Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlungen sind erforderlich, wenn infolge großer kariöser Defekte, okklusaler Traumata oder unfallbedingt das Gefäß-Nerven-Bündel des Zahnes (Pulpa) nicht mehr erhalten werden kann.
Oberstes Ziel besteht dennoch in der Zahnerhaltung. Wurzelbehandelte Zähne können bei exakt durchgeführter Behandlung noch lange ihre Funktion ausführen und im Munde verbeiben.
Die Wurzelbehandlung ist ein umfangreiches Behandlungsverfahren. Durch spezielle Methoden (manuell oder maschinell) werden die Wurzelkanäle von erkranktem Gewebe gesäubert, aufbereitet, desinfiziert und dicht gefüllt.
In unserer Praxis haben wir uns durch spezielle Fortbildungen auf diesem Behandlungsgebiet profiliert.
Mit einem spezifischen Dunkelmikroskop können kleinste Kanaleingänge  aufgefunden werden. Außerdem ermöglicht die Behandlungsart ein viel genaueres Arbeiten aufgrund der Vergrößerungstechnik.
Die maschinelle  Kanalbehandlung erlaubt selbst bei stark gekrümmten Kanälen ein erfolgreiches Ergebnis. Ein entsprechend größerer Zeitaufwand ist dafür notwendig.
Außerdem ermöglicht ein speziell abgestimmtes Spülprotokoll mit unterschiedlichen Wirkstoffen eine nahezu bakterienfreie Kanalflora. Die photodynamische  Therapie (s. PA-Therapie) findet auch hier zur Bakterienbekämpfung ihren Einsatz. Thermische Abfülltechniken gewähren einen bakterienunzugänglichen Wurzelkanal, so dass der Zahn nach Restauration wieder voll funktionsfähig ist.

Footer Navigation

 

Copyright & Privacy